12.03.2017 -ÖPBL macht Pause!


Im Jänner 2008 wurde mit der Österreichischen Poker-Bundesliga ein weltweit einzigartiges Projekt ins Leben gerufen. In den vergangenen 9 Saisonen fanden über 80 Sammelrunden statt und sechs verschiedene Vereine schafften es sich den Meistertitel der höchsten Spielklasse Österreichs zu holen.

Der Vorstand der Österreichischen Poker-Bundesliga hat beschlossen in der Saison 2017 eine Pause einzulegen, was aber nicht das Ende der Österreichischen Vereinsmeisterschaft bedeuten muss. Die Pause soll vielmehr zur Weiterentwicklung, Ideengewinnung und Zukunftsplanung genutzt werden. An dieser Stelle möchten wir daher nochmals alle Spieler und Vereine auffordern uns ihre Wünsche, Ideen und Konzepte für die Zukunft der Österreichischen Poker-Bundesliga zu senden.

Der Vorstand der Österreichischen Poker-Bundesliga bedankt sich jedenfalls nochmals bei allen Partnern, Kooperationsvereinen, Helfern, Spielern sowie natürlich den Vereinen für die letzten Jahre und freut sich jetzt schon auf eine spannende Zukunft!