02.04.2009 - MVP – Frauenpower in Peggau

Oduntuya Batdorj, ihres Zeichens Spielerin des niederösterreichischen Vereins Pokerclub Full House, sicherte bei ihrem ersten Bundesliga Auftritt mit einer ausgezeichneten Leistung den Titel des MVP (Most Valueable Player) der zweiten Sammelrunde der 1. Bundesliga. Mit zwei Siegen und einem zweiten Platz erspielte sie insgesamt 37 Punkte für ihren Verein und hatte damit auch maßgeblichen Anteil am Stockerlplatz ihres Vereins in dieser Sammelrunde. An der Spitze des MVP Rankings ist weiterhin Thomas Haberfehlner mit insgesamt 63 Punkten. Die Verfolger sitzen ihm jedoch im Nacken und werden versuchen schon bei der nächsten Sammelrunde Mitte Juni in Wien die Führung im MVP Ranking zu übernehmen. Die aktuelle MVP Tabelle findet sich unter dem Menüpunkt Tabellen/Einzelspieler.